elba ginski

Herzlich Willkommen auf meinem Blog! Wollt ihr ein bisschen mehr darüber erfahren, womit ihr es hier zu tun bekommt? Dann los…

Was möchte ich mit diesem Blog erreichen?

Ich möchte…
– euch dazu inspirieren, euren eigenen Weg zu gehen, ohne Wenn und Aber
– euch ohne erhobenen Zeigefinger dem Thema Nachhaltigkeit näher bringen und deutlich machen, wie wenig das eigentlich mit „Typisch Öko“ und Verzicht zu tun hat
– zeigen, wie erfüllend kreative Projekte sein können
– deutlich machen, dass ein positives Leben nur durch eine positive Haltung entstehen kann (wie pathetisch…)
– dass ihr verinnerlicht, dass letztendlich Authentizität das Wichtigste ist!

Haut jetzt nicht gleich ab. Ich bin eigentlich ganz cool und viel weniger „walla walla“ als es bis jetzt scheint!

Wie ihr oben vielleicht schon erkennen könnt, beschäftige ich mich hier mittlerweile vor allen Dingen mit den Themen Nachhaltigkeit und Kreativität, lasse aber auch gerne persönliche Gedanken mit einfließen. Die aktuellste Kategorie beschäftigt sich mit dem Thema Selbstständigkeit, denn auf dieses Terrain wage ich mich derzeit.

blogthemen

(Und jetzt ein bisschen Vergangenheit!)

Mein Blog wurde am ersten Januar 2010 erstellt. Damals hieß er noch nicht „Elba Ginski“, sondern „Schwefelhoelzchen“ und begann an als einer dieser typischen Mode- und Lifestyleblogs. Einen richtigen Sinn hat er anfangs nicht mal für mich, also sicher auch nicht für die Allgemeinheit. Ich merkte zwar sehr schnell, dass diese Modeblogger-Sparte nicht die Richtige für mich ist, versuchte aber noch sehr lange, mich krampfhaft daran festzuhalten. Irgendwann wurde ich wirklich unglücklich damit, bis ich beschloss, meinen Fokus zu ändern.

Zwischendurch, so Mitte 2011, wurde er zu „ohmarylane“ umbenannt, bevor er nun im Herbst 2015 hoffentlich seinen letzten Namen erhalten hat! Ihr seht schon – das mit dem Bloggen und mir, das ist ein kleines Hin und Her. Warum zum Teufel jetzt eigentlich Elba Ginski, das klingt doch ein bisschen komisch? Das ist ein kleines Wortspiel aus meinem Namen und dem eines Menschen, der mir einmal sehr wichtig war und immer eine große Rolle in meinem Leben spielen wird.

Seit seiner Gründung hat dieser Blog definitiv nicht nur ein paar Namensänderungen und Umzüge (von Blogspot zu Overblog, zurück zu Blogspot, nun zu WordPress) erlebt, sondern auch einige Höhen und Tiefen. Fest steht aber, dass er ein Teil meines Lebens geworden ist. Insgesamt blogge ich nun schon seit gut zehn Jahren und diese Art und Weise, meinen Gedanken freien Lauf zu lassen und meinem großen Mitteilungsbedürfnis Raum zu geben, ist für mich nicht mehr wegzudenken.

Auch wenn es meist eher eine Hassliebe für mich darstellt, das Bloggen und alles drumherum. Aber ohne geht es halt auch nicht für mich!

7 thoughts on “elba ginski

  1. Schön ist es hier auf deinem Blog. 🙂
    Ich finde die Themen Kreativität und Nachhaltigkeit auch viel ansprechender als einen "normalen" Lifestyleblog. Von denen gibt's ja schon total viele, die sich alle ähneln.

  2. Es gefällt mir gut hier bei Dir! Ich bin über Facebook auch wegen deinem Namen her gekommen (meine Tochter heißt auch Leni – schöner Name :-)) und finde Deine Themen und Deine Fotos sehr schön! Ich werde mich öfter hier umschauen 🙂 LG Ioana

  3. Ich bin über deinen Post zum Thema Kleiderkreisel und Bezahlsystem auf deinen Post gekommen und gleich hängen geblieben. Zum Glück! Dann hab ich das Oscar Wilde Zitat gesehen und mich verstanden gefühlt ,-)

    Ich blogge seit Januar (wieder) über meine Reise als Autodidakten durch die Modewelt… Die Findungsphase kenne ich also gut =)

    http://www.ninushko.com

Comments are closed.