Life: Modenschau / Pfauenkleid

Obwohl der Tag der offenen Tür und damit auch die Modenschau schon über eine Woche her ist, habe ich jetzt erst die Motivation dazu gefunden, diesen Post zu erstellen und euch die Bilder unseres Kleides zu zeigen. Die Projektwoche und auch schon die Woche davor waren derart nervenzehrend, dass ich die Woche wirklich gebraucht habe um einfach mal nur zu sein und nichts zu tun.

Im Endeffekt war es natürlich auch wirklich schön, eine Woche lang einfach nur selbstständig am eigenen Projekt zu werkeln. Josephine und ich haben definitiv die richtige Entscheidung bezüglich unserer Zusammenarbeit getroffen: schon beim Entwurf hatten wir quasi zeitgleich ähnliche Ideen, waren uns nie wirklich uneinig und auch beim Nähen haben wir uns perfekt ergänzt. Als das Kleid fertig war, waren wir stolz wie Bolle und als ich meine Lieblingsfreundin (wir nennen uns übrigens liebevoll Joseph und Lenni) schließlich in u.n.s.e.r.e.m Kleid den Laufsteg zu Lykke Li’s „rest for the wicked“ entlangschreiten sah, sind beinah ein paar Tränen geflossen.

Ein bisschen kitschig ist es geworden, unser Pfauenkleid – aber das hält mich nicht davon ab, es abgöttisch zu lieben, im Gegenteil! Dabei fällt mir gerade eine Studie ein, die besagt, dass man sein eigenes Selbstgemachtes immer viel schöner findet als alle anderen. Wenn ihr jetzt Kritik übt, muss ich dann wohl anfangen zu weinen!



 

17 thoughts on “Life: Modenschau / Pfauenkleid

  1. Oh schön! <3
    Ich liebe Vögel und ich finde auch die Farben ganz toll!
    Kann mir wirklich vorstellen, dass man mega stolz ist, sein so liebevoll gestaltetes Projekt endlich "laufen zu sehen"… 🙂
    [ich hätte es zwar am Bauch noch etwas korsettartiger geschnitten, aber das ist geschmackssache!]

  2. Oh wow, das sieht wirklich toll aus! Ihr scheint echt sehr kreativ zu sein, Deine Freundin sieht nebenbei, dir etwas ähnlich, lustig wie ihr euch dann ergänzt :'D
    Ich bin sehr gespannt wie es mit dir weiter gehen wird! Großer Fan

  3. Schöne Details, vor allem das Fußkettchen 🙂 Sieht sehr toll aus, ich mag die Farben sehr.
    Ich stelle es mir wirklich schön vor das Kleid auf dem Laufsteg zu sehen, vor allem mit so toller Musik. 🙂
    Liebe Grüße

  4. Wow, das Kleid steht deiner Freundin aber unglaublich gut! Da habt ihr ja eine Wahnsinnsarbeit geleistet, es sieht soo gut aus! 🙂

    Liebe Grüße, Lilly

  5. Keine Sorge, habe gar nicht vor Kritik zu üben 😀 Ich finds ganz toll und mag die Farben auch unheimlich gerne. Kann mir sehr gut vorstellen, dass das sehr emotional ist, wenn man viel Zeit und Kreativität in etwas investiert und das dann musikalisch untermalt vorgeführt wird. Da würd ich auch Tränen verdrücken 🙂

    Liebe Grüße
    Bonny

  6. Also dass da ein paar Tränchen geflossen sind, kann ich durchaus verstehen! Muss ein unglaubliches Gefühl sein, das eigene Werk so zu sehen. Es sieht wirklich toll! Und wenn ich mir vorstelle, was da für eine Arbeit dahinter steckt.. puuh!

  7. Ein sehr schönes Kleid habt ihr da entworfen. Die Idee mit dem Pfau, habt ihr toll umgesetzt.Das Kleid strahlt eine Elenganz aus, die ein Pfau auch hat. Darauf könnt ihr beiden stolz sein.

  8. Wow! Also auf so ein tolles Kleid kann man wirklich nur stolz sein! Josephine und du, ihr habt tolle Arbeit geleistet! Ich bin ja schon ein bisschen neidisch, dass ich keine Nähmaschine zuhause habe!
    Dass ihr einen Pfau als Tier gewählt habt, war eine großartige Entscheidung (:
    Passend wie der Pfau, hat das Kleid tolle grüne und blaue Stoffe, und vor allem gefällt mir vorne der kürzere Rock und hinten das längere Schwanzende besonders gut!:) Einfach zauberhaft!<3

    hab ein erholsames Wochenende,
    liebst Jule von http://www.feuer-fangen.blogspot.de

  9. Hi! Bin leider ohne Blog und auch nähtechnisch ganz woanders als Du – ich nähe vor allem für meine Kinder und das auch nur privat. Meine grad 9jährige träumt grad davon, zum Fasching mal ein Pfau zu sein. Ich guck dann mal langsam rum… denn es soll ja auch ein bisschen nett werden…. Bei Dir guck ich mir bestimmt was ab! Vor allem das Rückenteil gefällt mir. In einer kleineren Größe kommt man da bestimmt auch prima mit kürzeren Federstücken aus, denn die langen kann man ja gar nicht bezahlen, leider… und soooo oft kommen wir auch nicht in den Zoo. 😉
    Vielen Dank für die tolle Inspiration!
    Liebe Grüße,
    Juliane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.