Fair and Organic: armedangels

Als ich anfing, mich mit den Themen Nachhaltigkeit, fairer Handel, Biostoffe etc. zu beschäftigen, verbrachte ich Stunden damit, mich durch diverse Webseiten, Blogs, Shops zu wühlen und landete immer wieder bei armedangels (*Werbung). Der Shop war mir nicht neu, ich schätze, er sagt jedem von euch etwas. Allerdings verband ich bisher immer nur bedruckte Jersey-Shirts mit dem bewaffneten Engel, mit denen ich so üüüberhaupt nichts anfangen kann und weshalb ich mich mit dem Shop nie näher beschäftigt hatte.

Jetzt erst entdeckte ich, dass armedangels viel mehr zu bieten hat! Shirts mit Bubikragen, tolle Blazer, … und diesen Rock, den ich freundlicherweise zur Verfügung gestellt bekam.

 Aber erst nochmal zurück zum Shop generell. Armedangels legt Wert auf Nachhaltigkeit, faire Produktion, nachhaltigen Anbau. Sie verfügen deshalb über sogenannte „Trusties“, die man auch unter jedem Produkt findet. Was ich persönlich ja super finde, ist, dass man sogar nach ausschließlich veganen Produkten suchen kann! Wer sich weiter informieren möchte: armedangels hat extra Unterseiten zu ihrer Philosophie!

Mein Rock besteht aus Bio-Baumwolle und -leinen und ist deshalb schön fest und trotzdem geeignet für wärmere Tage. Seit ich meine Ausbildung begonnen habe, schaue ich mir Kleidungsstücke als erstes von innen an und ich muss sagen, dass er im Gegensatz zu den Produkten aus allseits bekannten Ketten wie H&M und Co wirklich sauber und ordentlich verarbeitet ist. Er fällt schön glockig – auch wenn er auf dem letzten Bild eher nach A-Linie aussieht, das täuscht – und verfügt über Nahttaschen. Nichts ist nerviger als Röcke ohne Taschen, bei denen ich nicht weiß, wohin mit meinen Händen..
Das einzig negative, das mir aufgefallen ist: er fällt – glaube ich! – ein kleines bisschen groß aus, zumindest sitzt meine gewohnte Größe ein wenig locker. Auch finde ich ihn für meine Größe etwas zu lang, ich werde ihn wohl noch kürzen.

 

| Filed under Nachhaltigkeit, Outfits | Tags: ,

17 thoughts on “Fair and Organic: armedangels

  1. Inwiefern bist du denn angeeckt? Habe mir die Kommentare mal angeschaut und quasi 90% der Leute stimmen dir doch zu mit dem was du sagst?:)
    Oder beziehst du dich au private Mails?

  2. Organische und/oder faire Mode find ich eine super Sache. Bei mir um die Ecke gibt es auch einen kleinen Laden, wo es solche Klamotten gibt. Preislich kann ich mir dort aber leider nix anderes als Schaufenstergucken leisten 😉

    Auf jeden Fall ein sehr toller Artikel und dein Rock gefällt mir gut. Armedangels war mir auch ein Begriff, ich finde auch, die haben schöne Sachen 🙂 Bin nicht so der Fan von bedruckten T-Shirts, aber deren Auswahl ist echt toll.

  3. Armed Angels kenn ich bereits, die haben ein paar Sachen die mir gut gefallen und die Idee dahinter ist gut 🙂 Mir gefällt ja das Valetta Kleid echt gut, aber 80 Eur hab ich nicht über grad. Ich hab mir aus Geldmangel dieses Jahr einfach vorgenommen nur 2nd Hand Kleidung zu kaufen (bis auf Unterwäsche). Das wird noch ein extra Projekt auf meinem Blog 😉 Denk, das ist ne gute Alternative vorerst.

    Liebste Grüße
    Emily

    1. second hand ist gerad auch eher meine devise – allerdings denke ich mir auch irgendwo, dass das das konsumverhalten mancher menschen doch nur weiter unterstützt, weil sie merken, dass es leicht weiter zu verscherbeln ist!
      solche labels zu unterstützen in dem was sie tun, wäre dann schon besser, vor allen dingen weil dadurch ja auch ersichtlich ist, dass viele menschen große konzerne nicht mehr unterstützen möchten. klar ist das echt viel geld, zumindest für die meisten in unserem alter. aber inzwischen bin ich der ansicht, dass ich lieber seltener ein teil kaufe, auf das ich auch mal gespart habe – da hat man doch da eh einen ganz anderen bezug zu dem teil! – als fünf billige mit meist auch noch schlechter qualität. aber da schreibe ich auch demnächst mal einen post zu 🙂

  4. Ich hoffe noch ganz viele solche Vorstellungen von dir zu lesen 🙂
    Zwar nähe ich auch ein bisschen hobbymäßig, dennoch habe ich dadurch nur laienhafte Kenntnisse im Bereich Verarbeitung etc. und Wissen von Insidern ist einfach besser.
    Wenn jemand wie du dann sagt, dass die Verarbeitung sichtlich gut ist usw., bin ich jedenfalls gerne bereit auch entsprechend dafür zu zahlen.

    Ganz liebe Grüße!

    1. das freut mich 🙂 der mega profi bin ich zwar auch nicht, aber ich hab schon soo oft bei sachen von h&m/zara reingeschaut und dachte mir nur: man man man, wenn ich das in praxis meiner lehrerin gezeigt hätte, hätte sie mir nen vogel gezeigt 😀 die nähte sind da teilweise so schief, da braucht man gar keine erfahrung um das zu sehen.

  5. ich finde ihn ehrlich gesagt gar nicht zu kurz oder zu weit, er sitzt perfekt. ein wirklich schöner rock!
    was sagst du eigentlich zu goldmund von Lina? die haben ja auch fairtrade sachen! da ist doch bestimmt was für dich dabei (wenn ihr eh schon in nem kollektiv seid 😉 )?

    1. auf den bildern kommt er mir irgendwie auch nicht mehr soo lang vor – aber in echt wirkt er ein wenig oma-haft 😀 und in der taille ist er halt etwas locker.
      ich mag die sachen von lina/goldmund, aber es ist einfach nicht so mein stil 🙂

  6. armedangels kenne ich auch schon länger so vom Hören-Sagen. Bestellt habe ich dort noch nie, dabei haben die wirklich schöne Sachen.
    Richtig toll finde ich persönlich ja auch recolution. Von dort habe ich schon mehrere Teile. Ist halt mehr Streetfashion, meist mit Prints, aber eben auch alles ökologisch und fair produziert. Natürlich nicht ganz günstig, aber man merkt eben auch, dass die Qualität stimmt und das gute Gewissen gibt es gratis dazu geliefert. Und dort gibt es für Schüler und Studenten 10% Rabatt, was ich natürlich auch richtig gut finde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.