Outfit: Schlabberpulli

Um ehrlich zu sein bin ich total froh, dass ihr so positiv auf mein Projekt aus dem letzten Post reagiert habt. Auch wenn manche etwas anderes denken, aber ich bin noch lange nicht raus aus meinem Bloggerloch! Ich mache mir immer noch täglich viele Gedanken, wie ich das alles hier zu meiner Zufriedenheit gestalten könnte. Und dazu gehört auch, dass ich neue Themen hinzukommen lasse und andere dafür eventuell wegfallen. Oft habe ich das Gefühl, dass ich hier gar nicht unbedingt die Themen behandel(t habe), die MICH interessieren. Und auch wenn es gut zu wissen ist, wenn die Leserschaft meinen Bloginhalt gut findet – hauptsächlich muss einfach ICH mit diesem Blog zufrieden sein, um weiterhin hinter dem allen hier stehen zu können. Deshalb habe ich beschlossen, dem Blog einfach noch ein bisschen mehr „Leni“ einzuhauchen. Dazu gehört auch, dass es demnächst vielleicht noch etwas persönlicher wird.
Nichts desto trotz werdet ihr weiterhin ab und an Outfitbilder zu sehen bekommen. Denn auch, wenn ich jetzt mal zugeben muss, dass ich mich nicht im geringsten für Trends, bekannte Designer, aktuelle Kollektionen und das alles interessiere, so gehört Mode ja trotzdem zu meinem Leben. Ich liebe einfach schöne Dinge und dazu gehört natürlich auch die Mode – ich schätze, das sollte auch so sein in meinem Berufsfeld 😉

Der Pulli, den ich trage, ist schon etwas älter – und so sieht er inzwischen auch aus. Obwohl ich ihn erst  2011 gekauft habe, sieht er vom Stoff her einfach schon nicht mehr so schön aus. Allein der Schnitt ist es, der mich davon abhält, ihn langsam aber sicher auszusortieren. Ich mag das längere Rückenteil mit den Knöpfen einfach so gern. Vielleicht sollte ich aber mal die Augen offenhalten nach einem ähnlichen Modell mit besserer Qualität. Die Shorts habe ich vor ein paar Wochen mal bei Kleiderkreisel für 7 Euro (!) erstanden. Und obwohl ich ja eigentlich eher kein Silberfan bin (es sind Silberfäden im Stoff eingewebt, was man eventuell auf den Bildern nicht erkennt), so bin ich doch recht angetan. In Kombination zu den Kniestrümpfen finde ich es fast ein bisschen gewagt – zumindest für die Schule – doch die derben Boots und der Schlabberpulli entschärfen das Ganze dann wieder. 
Ich wünsche euch noch einen schönen Tag! Ich gehe nun joggen – zum sage und schreibe fünften Mal in diesem Jahr; denn das ist der erste Teil meines Anti-Stress-Projektes. Aber dazu zum Ende des Monats mehr 🙂


| Filed under Outfits

32 thoughts on “Outfit: Schlabberpulli

  1. wow, sieht richtig richtig gut aus. Sexy und gemütlich gleichzeitig – nicht übel 😉

    Noch mehr "Leni" auf deinem Blog find ich natürlich großartig und würd mich sehr darüber freuen.

    Ich hab auch beschlossen, dass ich nur noch meinen ursprünglichen Blog weiterführe und der dann einfach bunt gemischt wird, aber grundsätzlich nur mit Sachen, die mich interessieren. Auch wenns "nur" 8 Leser sind (zumindest die bei Bloglovin; GFC hatte ich auf dem Blog eh nie) macht mir das nichts mehr aus. Hauptsache die, die ihn lesen interessierts und hauptsache ich fühl mich mit dem Blog wohl, auch wenn er vielleicht wenig massenkompatibel ist.

    Alles Liebe!
    Emily

  2. Der Schnitt des Pullis hat mich sofort angesprochen. Gut, dass du dich noch nicht trennen kannst 😉

    Was die Overkneestrümpfe angeht, ist das immer so eine Sache. Ich finde die ja eigentlich immer total cool, aber oftmals sieht es dann doch häufig daneben aus und ich frage mich, wie man dann so zur Arbeit o.ä. gehen mag. Bei deinem Outfit dürfen sie aber auf keinen Fall fehlen! die perfekte Kombination, meiner Meinung nach. sie wirken überhaupt nicht anstößig oder merkwürdig, sondern richtig cool! 🙂

  3. Vokuhila <3 <3
    Schöner Pulli – mir würder der super in schwarz gefallen.. schade dass er so alt ist.
    Super Kombi, hab leider die Figur nicht dazu ..

    Weiter so Leni – und scheoß drauf was andere sagen, hauptsache du bist mir dir zufrieden. Denn schließlich musst du auch mit dir selbst leben können 😉

  4. Hier hat sich ja wirklich einiges verändert!
    Find ich aber gut so – es ist ja dein Blog und er soll so gestaltet sein, wie es dir am liebsten ist 🙂
    Schlabberpullis mag ich auch total gerne 🙂 Sind gemütlich und können trotzdem gut aussehen 😀

  5. Ich freue mich jetzt schon auf deine folgenden Eintrag mit noch mehr Leni. Ich bin total gespannt, was uns erwartet und finde es toll, dass du dich wieder mehr den Dingen widmen willst, die dich wirklich interessieren! Irgendwie kann ich mich mit beinahe jedem Post von dir identifizieren, gerade deshalb bin ich wohl auch so auf die Entwicklung gespannt!

    Die Komdination von Shorts und dem Pulli finde ich sehr schön. Schnitt und Farbe vom Pulli sind wirklich schön. Ich habe auch solche Teile im KLeiderschrank, die eigentlich längst überfällig wären, die ich jedoch trotzdem noch abgöttisch liebe. 🙂

  6. Und jetzt mal eine Frage: rutschen sie?
    Das Outfit ist toll, gefällt mir total. Sieht bequem aus und wirkt lässig – hab zwar nicht so einen Pulli, trage Ähnliches aber auch echt oft 😉 Aber immer, wenn ich Strümpfe trage, rutschen sie. IMMER. Ob mit oder ohne Strumpfhose und ich glaube bei einer Strumpfhose noch mehr, weil die Oberfläche noch glatter ist. Wenn ich also Strümpfe bei anderen sehe, will ich immer wissen, ob sie rutschen. Hört sich sicher seltsam an, genau daran zu denken xD Aber ich würde gerne in das Geheimnis der rutschfreien Strumpftragerei eingeweiht werden, wenn noch Mitglieder zugelassen werden 😉
    LG

  7. Das Outfit ist traumhaft!
    Die Kombination ist perfekt – Kniestrümpfe und Shorts: HOT und der Rest kühlt's ein wenig ab 🙂 Steht dir super! Und deine Haare mag ich momentan so sehr!
    LG

  8. Ich finde deinen aktuellen Mix an Themen super. Mode, schicke Bildchen, aber auch Persönliches, Tiefergehendes. Das ist toll und macht den Blog doch erst so interessant!

    Und ein schönes Outfit ists nebenbei gesagt auch 🙂

  9. Sofort, als ich den ersten Absatz las, wusste ich: Du liest auch Stef's E-Course! 😀 Finde ich aber toll, dass du schon etwas mitgenommen hast. 🙂

    Ich liebe deine Bilder! Die Frisur steht dir sooo gut!

  10. Ich find's immer sagenhaft, wie es die Fashion-Blogger schaffen selbst in Schlabberpullis modisch auszusehen. Bei mir sieht sowas immer mehr wie Muttchen geht zum Strickkreis aus. LG aus HH

  11. Hallo:)
    Ich weiss dieser Post ist schon seeeehr lange her aber ich habe dich eben erst enddeckt! Kannst du mit bitte sagen von welcher Marke diese Schuhe sind?!😍 Ich finde diese Schuhe voll Hammer!!

    Liebe Grüsse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.