Zeichnungen: Jabots & Linien

Viele von euch haben sich mehr Posts über ausbildungsrelevante Themen gewünscht, vor allen Dingen über Zeichnungen, die wir dort machen. Daher zeige ich euch heute gleich zwei. In meiner Ausbildung gibt es zwei verschieden Gestaltungsfächer. Das eine beschäftigt sich mit Mode- und technischem Zeichnen, das andere kann man allgemein am Besten einfach mit Kunst gleichsetzen. 
Beim Modezeichnen haben wir uns zuletzt mit Jabots beschäftigt. Die Aufgabe sah so aus, dass wir eine (nackte) Figurine aus dem Buch abmalen durften und ein dargestelltes Jabot an dieser anbringen sollten. Die Kleidung durften wir dann frei wählen – seltsamerweise hatte die Figurine aus dem Buch nur jeweils drei Finger an einer Hand.
Im anderen Gestaltungsfach beschäftigen wir uns schon von Beginn an mit dem Thema „Linien“. Das erste Bild ist das Foto einer Übung, das zweite ist das Abgabebild, eingescannt. Ich habe es leider noch gar nicht zurückbekommen, da es benotet wurde und unsere Arbeiten teilweise im Flur ausgehängt werden sollen 😀 Ach, das erinnert mich so an meine frühere Schulzeit!
Ich bin mit dieser Arbeit übrigens fast verrückt geworden. Ich habe Stunden mit dem Üben verbracht, habe es einfach nicht hinbekommen! Und als es dann ans Eingemachte ging und wir nicht mehr viel Zeit hatten – klappte es plötzlich. Die einzelnen Linien sind übrigens von links nach rechts durchgezogen, ohne Absetzen und es durften keine Ecken (oder wie unsere Lehrerin oftmals betonte „Mc Donalds ‚M'“) entstehen, sondern nur Wellen. Das Ganze sollte etwas Organisches oder eine (mit viel Fantasie) Landschaft darstellen und dreidimensional wirken. Heute wurde mir meine Note dafür mitgeteilt und nachdem ich dann wusste, dass ich es ganz gut hinbekommen habe, habe ich mich erst getraut, es euch zu zeigen 😉

29 thoughts on “Zeichnungen: Jabots & Linien

    1. nunja, die fächer gibts da nunmal und wenn man einen guten abschluss machen will, sollte man das auch irgendwie können 😀 aber ich habe mich angemeldet, obwohl ich dachte, dass ich nicht zeichnen könnte. beziehungsweise habe ich mich vorher nie damit beschäftigt!

    1. ich mache eine ausbildung zur bekleidungstechnischen assistentin! was macht ihr denn in modedarstellung? wir sind halt auch gerade erst am anfang und leider liegt der schwerpunkt eher auf dem technischen zeichnen, da wir zu wenig lehrer für richtiges modezeichnen haben :/ eventuell ändert sich das noch während meiner drei jahre, ich hoffe es!

    2. Ah ok, dann machst du aber auch was anderes als ich ^^ ich mach direkt Modedesign – wir entwickeln Figurinen selbst, lernen, wie man Kleidung plastisch und realistisch darstellt (also Licht/Schatten, Faltenwurf, naja die ganzen Klassiker^^), machen unser Lookbook für unsere Semesteraufgabe (also 10 Varianten des Semestermodells) etc. Ich bin auch erst am Anfang, im ersten Semester, aber wie gesagt, dann machen wir beide ja ganz unterschiedliche Sachen 🙂 ich hab auch insgesamt drei bzw sogar vier Kurse, die mit Zeichnen zu tun haben 😀

      aber interessant, was für Vorraussetzungen braucht man für bekleidungstechnische Assistentin? Kann man sich einfach so anmelden oder gibts Aufnahmeprüfungen?

    3. das klingt aber super interessant 🙂 aber studieren wollte ich einfach nicht.
      aufnahmeprüfungen gibt es keine, es ist ja eine schulische ausbildung und man braucht nur die mittlere reife. das führt dann aber auch dazu, dass viele gleich wieder aufhören, wennn sie merken, dass es halt doch nicht so easy-peasy ist. in den drei monaten haben nun schon knapp 8 leute aufgehört in meiner und der parallelklasse!

    4. ja, ich kenn das von meiner vorherigen Ausbildung (Modenäherin), da war die Vorraussetzung ab Hauptschulabschluss..im ersten Jahr sind mehr als 20 Leute weg xD naja.

      Lernt man denn bei deiner Ausbildung vor allem so Schnitttechnik oder was genau? Kann mir das nicht so genau vorstellen 🙂

      Ja, du kannst, wenn du magst, mal schauen, ich poste bei mir ab und an Zeichnungen, die im Rahmen meines Studiums entstehen :>

  1. WOW! Das organische Bild ist dir super gelungen und es sieht einfach soo plastisch aus! Klasse geworden (:
    Ich finde es so interessant was du machst! Ich wollte eigentlich schon mein Leben lang Mode designen und habe schon früh angefangen mit Modebüchern zu arbeiten…jetzt ist es ein relativ ödes Wirtschaftswissenschaftsstudium gworden…

    Ich finds toll, wie du einfach das machst, was du wirklich willst (:

    Liebste Grüße Mari.
    von Marguerite's Armoire
    besuch mich auf Facebook

  2. Die Übung mit den Linien musste ich auch mal in der Schule machen. Fand ich sehr cool, weil es einfach so schnell gut wirkt. 🙂 Und das 3D-Bild gefällt mir richtig gut!

  3. Das 3D-Bild ist genial! Wirkt total plastisch und ich finde es total beeindruckend, dass die Linien komplett in eins durchgezogen sind. Das stell ich mir super schwierig vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *